Internationale Juniorin: Cagla Akyol

Das könnte Dich auch interessieren...

33 Antworten

  1. Marie93 sagt:

    Die Übung ohne Radwenden und Handstandüberschläge ist einfach cool 😀
    Cagla ist einfach super!
    Was war das denn mit dem Stromausfall?

  2. Charlotte sagt:

    Bin schon gespannt wann wir die ganze Schraube am Balken von ihr an einem Wettkampf sehen werden 🙂

  3. Lisa97 sagt:

    Habt ihr einen Link zu diesem Französischen Forum? 🙂
    Schöner Artikel, übrigens!

  4. Marie sagt:

    ich finde Çagla auch voll toll aber mir turnt sie leider zu oft zu unsauber sonst hättte sie echt noch mehr chancen international. Aber dieses Problem scheinen viele der Mannheimer zu haben, so bald sie in die Kür wechseln, in der ak 11 war Çagla ja auch noch ganz sauber. Genau so wie die jetzigen kleinen mannheimer.

    • Hannah sagt:

      Ich hatte bis jetzt eher den Eindruck, dass die Mannheimer neu, erlernte Elemente schon sehr früh in ihre Übungen packen, um sie so öfters zu turnen. Am Anfang sind diese Elemente in der Übung dann natürlich noch etwas unsauber. Aber nach einer gewissen Zeit werden sie immer besser. An welche Elemente denkst du da bei Cagla spezielle?
      Elisabeth Seitz war auch nicht immer beste Juniorin und hat es trotzdem sehr weit gebracht.

      • Marie93 sagt:

        Denke auch, dass es einfach daran liegt, dass Cagla schwere Elemente schon früh turnt. Klar, dass die dann nicht direkt perfekt sind, aber dadurch werden sie ja auch besser! Das einzige, was mir auffällt, sind ihre Sprünge und wie schon gesagt ihre Verbindungen. Wenn sie die Verbindungen nicht anerkannt bekommt, ist das ja nicht soo schlimm, aber ihre Sprünge finde ich nicht besonders schön, im Gegensatz zu Sophie Scheder.

  5. Kim sagt:

    Der Artikel ist super! Ich finde es aber auch schade, dass die Mannheimerinnen oft etwas unsauber turnen… dann ist die Verletzungsgefahr auch so groß 🙁 Vielleicheicht sollten sie dann lieber eine saubere als eine schwere Übung turnen… denn die Übungen haben auch so einen hohen Ausgangswert… Aber Cagla ziht am Balken auch nicht immer alle Verbindungen durch…
    Icj bin auch mal gespannt wann sie ihre Schraube turnt… Aber 2013 wird sie sicher eine große Chanche haben, deutsche Balkenmeisterin zu werden und in einem internationalem Balkenfinale zu stehen 😀

    • Hannah sagt:

      Ich habe mir gerade nochmal einige Übungen von 2011 von Cagla angeschaut und diese Bodenübung ist die einzige die viele Unsauberkeiten beinhaltet: http://www.youtube.com/watch?v=d-zgTo256ig
      Sonst turnt sie ihre Handstände am Stufenbarren nicht immer perfekt – aber es gibt auch keine andere Juniorin, die das tut.

      • Ema sagt:

        Ja, das stimmt. Am Barren sind die Handstände nicht gut. Aber ansonsten finde ich nicht, dass sie unsauber turnt. Sie ist nicht besonders elegant, aber ansonsten turnt sie super!
        Die kleinen Mannheimerinnen turnen meiner Meinung nach sehr sauber und Rebecca auch sehr elegant! Sie sind auch um einiges weiter, als es Eli in diesem Alter war. Besonders Florine. Man merkt bei Eli, dass Claudia erst später nach Mannheim gekommen ist. Cagla hingegen hat schon früher bei ihr trainiert. Und die kleinen von Anfang an; das sieht man.

      • kim sagt:

        Das elegante hat wohl auch etwas mit ihrer Größe zu tun 😉

  6. Mara sagt:

    Ich finde Cagla super für ihr Alter und hoffe sie schafft die Quali für die Junioren-EM.Wer denkt
    ihr hat noch Chancen?Ich glaube Sophie Scheder,Nadine Schubert und Alina Ehret(wenn ihre
    Wachstumsprobleme wieder weg sind)Aber es gibt ja auch noch Nicole Ster und Lea Grießer…
    Kim Janas ist ja leider noch zu jung.

  7. lisa sagt:

    Hallo
    ich finde Cagla turnt wie alle Mannheimer Turnerinnen sehr schwierig aber technisch schlecht. Auch im Laufe der Zeit ist keine Besserung zu erkennen. Ob die jungen Turnerinnen diese hohe Belastung auf Dauer durchhalten ? Ich glaube nicht. Mir persönlich gefällt Nadine Schubert aus Stuttgart viel besser. Ich hoffe , dass sie in diesem Jahr gesund bleibt. Dann haben wir für die JEM zusammen noch mit Sophie Scheder wirklich drei gleichwetige Turnerinnen. Nadine ist mit Abstand die eleganteste Turnerin.

    • Laura sagt:

      Also ich finde nicht, dass man das so verallgemeinern kann und sagen, dass alle Mannheimerinnen´technisch schlecht turnen…außerdem sieht man meiner Meinung nach schon einer Verbesserung, vor allem bei Cagla Akyol oder Elisabteh Seitz, die es ja sonst nie so weit gebracht hätten und die auch nicht insgesamt technisch schlecht turnen…

    • Charlotte sagt:

      mich wundert es, dass du findest das Cagla eine schlechte Technik hat! welche Teile meinst du genau? Ich finde ihr Ausführung technisch immer sehr gut. Na klar am Barren mag nicht jeder diesen „durchdenrückenzieher“ aber technisch falsch ist das ja nicht unbedingt! Am Anafang sind die Teil sicher noch nicht in technisch perfekter Ausführung aber meistens sind es ja auch Teile, die sie erst neu gelernt hat. Ich find Cagla super! Es gibt nicht viele Deutsche die schon so gut in dem alter sind!!! Nadine find ich aber auch total toll. Ihre Bodenübung liebe ich anzuschauen! 🙂

      • Hannah sagt:

        Ich finde auch nicht das Cagla immer perfekt turnt *lol*. Wer turnt schon perfekt? Cagla turnt zum Beispiel ihre zweite Bahn immer mit geknickten Knien. ABER die Bahn ist auch einfach super schwer. Unsere Weltmeisterin, Jordyn Wieber hat diese Bahn ebenfalls schon öfters hingesetzt http://www.youtube.com/watch?v=rl_Gp7hFMGE !
        Findest du das Elisabeth Seitz auch technisch schlecht turnt?

      • kim sagt:

        Also schlecht nicht,aber sie sollte gerade am Barren mal auf eine bessere Technik achten 😉 Also eigentlich nur am Barren 😉

    • kim sagt:

      Also ich mag cagla zwar und finde auch dass sie sehr schwer turnt und so, aber ich fände es schön wenn sie mal mehr auf ihr Sprünge achten könnte 😉 Ich glaube Sophie mit ihrer Bewegluichkeit und Cagla mit ihrem Ausgangswert währen nicht zu schlagen 😉 Könnt ihr vielleicht nochmal einen Artikel über eine andere deutsche Juniorin machen???
      Sonst finde ich das mit Nadine auch sehr schön… ich mag Paulinbe Schäfer auch noch, da müsste aber mal ein höherer Ausgangswert hin 🙁

  8. Jana sagt:

    Wird die falsche Technik denn auf Wettkämpfen nicht abgezogen? Ich finde Sie turnt sehr schön . Ich kenne mich aber nicht so gut aus.

    • Charlotte sagt:

      Ja es gibt immer eine E-Note und eine D-Note. Die D-Note ist die Schwierigkeit und die E-Note die Ausführung, da gehört dann die Technik dazu. Caglas Wertungen sind eigentlich immer ganz gut

  9. lisa sagt:

    Der Tsuki am Boden ist technisch nicht sehr gut. Sie landet immer in Vorlage und das geht sehr auf die Gelenke und vor allem auf die Achillissehne. Am Barren turnt sie sehr viel über das Hohlkreuz. Oftmals ist es besser mehr Zeit in die Grundlagenarbeit zu investieren, als immer so schnell schwierig zu turnen. Aber es sollte jeder Trainer selbst entscheiden.

    • Angela sagt:

      Es gibt am Barren zwei Techniken, eine geht „über das Kreuz“, diese turnen die Mannheimer. Also ist es technisch sehr wohl richtig. ob man diese technik jetzt mag oder nicht, ist geschmackssache, aber man sollte nicht behaupten, dass es falsch ist. Auch der tsuki ist nicht so schlecht, in vorlage landen viele und sie turnt ihn ja auch noch nicht so lange
      das einzige, was auch ich nicht so schön finde, sind die sprünge. aber wenn die zeit bisher eher auf akro verwendet wurde, ist das auch nicht verwunderlich, die kommen bestimmt noch….

  10. Laura.D sagt:

    Seien wir doch echt alle froh, dass wir Cagla UND Sophie haben, die ergänzen sich wirklich gut.
    Ich hab jetzt auch nicht soooo viel gegen Caglas Technik. Und bei den Sprüngen kann sie echt nichts dafür, die sehen halt nur außergewöhnlich schön aus, wenn man lange beine und überstreckte knie und füße hat… oder extremst(!) beweglich ist.

    Barren gefällt mir intuitiv auch nicht soooo gut bei ihr, Cagla wirkt mega hektisch finde ich. Und ich mag es nicht, wenn Turnerinnen NUR gegrätschte Rückschwünge turnen, einen ordentlichen „richtigen“ würd sie doch am Anfang der Übung wohl hinkriegen 😉
    Das mit dem Hohlkreuz ist auch nicht so extrem denke ich… sie benutzt halt bei den Felgen/Staldern etc. eine andere Technik als die Chemmnitzer. ALso im großen und ganzen echt in Ordnung für so eine lange Barrenübung in dem Alter! 🙂

  11. Marie sagt:

    Ich finde (bis auf die Handstände, aber das ist eig bei allen so) den Barren der Mannheimer eigentlich am besten. Dieser kurze Moment vor den Felgen und Staldern, in denen Cagla dann manchmal kurz ins Hohlkreuz rutscht (falls ihr jetzt das selbe meint wie ich), finde ich nicht übermäßig schlimm. Muss Lisa allerdings Recht geben, am Boden finde ich ihre Technik auch nicht überragend. Habe ebenfalls hin und wieder das Gefühl, dass die Mannheimer Mädchen relativ schnell an höhere Schwierigkeiten herangeführt werden, wo man vllt noch ein bisschen warten könnte. Da heutzutage aber international die Punktzahl fast immer durch die D-Note „hochgetrieben“ wird, ist es ja auch irgendwie eine Anpassung dadran. Ob das positiv oder negativ ist, ist natürlich was anderes. Trotzdem mit die beste Nachwuchsarbeit in Deutschland finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.