Änderungen CdP 2014

Jedes vierte Jahr, immer nach den Olympischen Spielen, wird der Code de Pointage verändert. Dieses Jahr scheinen die Offiziellen nicht ganz zufrieden mit den Änderungen zu sein. Einige Punkte wurden neu aufgenommen andere leicht abgeändert.

Die wichtigsten Punkte für den Zuschauer hier zusammengefasst:

 

– Es gibt nun auch I -Elemente ( bis jetzt nur der Moors, ein Doppelstrecksalto mit 2 Schrauben). Ein I-Element ist 0,9 Punkte wert.

– Bis jetzt wurde vor jeder Akrobahn bis auf einer  ein Zehntel abgezogen, wenn die Turnerin mit beiden Füßen zusammen in der Ecke stand. Diesen Abzug gibt es nicht mehr. Statt dessen dürfen Kampfrichter einmal für die ganze Übung ein Zehntel abziehen wenn die Turnerin einfach in die Ecke läuft statt zu tanzen.

– Am Stufenbarren wird der Solumschwung vw. und rw. immer anerkannt auch wenn die Beine geknickt sind. (WICHTIG für Turnerinnen die KM 2 oder KM1 turnen und nicht genug Elemente können)

– Bei einem Zwischenschwung werden keine Punkte für geknickte Beine oder Arme abgezogen.

– Bodenübungen dürfen nicht mehr mit einer Akrobahn begonnen werden.

Bildschirmfoto 2013-12-22 um 10.42.17

– Die zweite Akrobahn darf nicht direkt nach der ersten Akrobahn geturnt werden.

 

Gefallen euch die Änderungen?

 

Link zu den Änderungen –> wenn ihr darauf klickt wird das PDF direkt geladen.

4 Gedanken zu „Änderungen CdP 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.