Vorschau: Deutschlandpokal

Das könnte Dich auch interessieren...

36 Antworten

  1. K sagt:

    Wundert mich, dass das hier noch nicht thematisiert wurde – aber ich bin gespannt wie Anuschka sich in Chemnitz schlägt! Turnerisch sicher eine gute Entscheidung!

  2. sina sagt:

    Beim Regionalligawettkampf vor 2 Wochen hat sie 44 pkt geturnt. Laut Facebookseite von Chemnitz hat sie einen „passablen 4-Kampf“ geturnt. Da hätte ich etwas mehr erwartet.

  3. Vicka sagt:

    Johanna Blumenberg hat soweit ich weiß mit dem Turnen aufgehört oder turnt zumindest nicht mehr leistungsbezogen!
    Ich glaube, Annuchscka hatte lange eine Rückwärtsblockade… da ist es ja doch immer recht schwierig, sich wieder an die Elemente ranzutasten und sicherer zu werden! Bin aber auf jeden Fall auch gespannt, wie sie sich am Wochenende so schlägt und wie es in den nächsten Jahren so weiter geht mit ihr in Chemnitz…

    • emely sagt:

      Johanna ist wieder von Hannover aus nach Buchholz (ihrem Heimatverein) gewechselt. Sie wohnt also wieder bei ihren Eltern und nicht mehr im Internat. Sie kam wohl nicht mehr mit den Trainern in Hannover so klar, so dass ihr das training dort nicht mehr gefallen hat. Mal schauen ob sie im nächsten Jahr weiterhin AK turnt oder ob sie in die LK wechselt. Sie hatte sich eig. Toll entwickelt.

  4. Petra sagt:

    Elisa Lichtenfeld turnt nicht mehr in Berlin. Sie ist dort nicht mehr unter den Turnerinnen aufgeführt.
    Weiss jemand warum Rubina Riedl nur Einzelstarterin ist und nicht mit der Mannschaft turnt?

  5. sina sagt:

    Weil Rubina aus Halle ist und das gehört zu Sachsen-Anhalt und nicht zu Sachsen.

  6. sina sagt:

    In der AK 10 siegt Baden vor NRW und Berlin.

  7. Silke sagt:

    Welch ein krasser Vorsprung beim Team NRW in der AK11! Beinahe 20 Punkte vor Bayern!

  8. Vicka sagt:

    Ich werde hier Videos von gestern hochladen: https://www.youtube.com/user/Turnprinzessin04

    Habe auch kurz beim Training der älteren Turnerinnen zugeschaut, Leonie aus Bayern, Hala aus Mannheim und Alina H. aus Niedersachsen haben alle Menni – Menni- Spreiz am Balken geturnt. 🙂
    Annuschka turnt, soweit wie sie trainiert hat, eher einfache, aber sehr saubere Elemente, vor allem auch schöne Gymnastik. Ansonsten ist mir Helene Schäfer sehr positiv aufgefallen. Es war aber auch schwierig, bei den ganzen Turnerinnen den Überblick zu behalten…

  9. Lisa sagt:

    Sehr schade, dass Baden gestern nicht in der Ak 11 in der Mannschaft hat antreten können. wäre sicher ein spannender Wettkampf zwischen Baden und NRW geworden. So wars ja eher langweilig.

    Interessant fand ich nach Blick in die Siegerlisten, dass vor allem in der Ak 10 sich keine Favouriten, mit Ausnahme natürlich von Julia, ausmachen lässt. Unter den ersten 10 sind bei den nationalen Wettkämpfen immer wieder neue Turnerinnen. Beim Jahrgang 2000 waren z.b schon damals immer die gleichen vorne.
    In der Ak 11 ist wohl Aiyu das Maß aller Dinge. Auch immer konstant vorne dabei.

  10. LizMyself sagt:

    50.450 Punkte für Sidney Hayn, das ist für einen 03er Jahrgang schon viele oder?
    Bei der DJM hatte sie noch 4Punkte weniger…

    • kelly sagt:

      Ja, das ist schon ziemlich gut 🙂
      freut mich sehr für Sidney, letztes Wochenende beim leverkusencup lief es für sie ja nicht ganz so gut…

  11. Kara sagt:

    alle Ergebnisse vom Deutschlandpokal und auch die Gesamtwertung sind nun auf der DTB Seite online:
    http://www.dtb-online.de/portal/turnen/geraetturnen/ergebnisse.html

    Ich freue mich schon auf viele Videos.
    War vielleicht jemand gestern oder heute vor Ort und kann ein wenig berichten?

  12. mara sagt:

    Ich war da,konnte aber leider nicht filmen.In der AK 10 war eine zweite badische Mannschaft am Start von denen Lilith auf 2 und Marielle auf Platz 4 in Einzelwertung kamen,während Baden1 die Mannschaftswertung gewann und die Einzelsiegerin stellte.
    NRW war technisch stark und generell im Aufwärtstrend und auch Berlin hat sich gut präsentiert.Generell hatten viele Turnerinnen Schwierigkeiten gerade am Boden auf volle Ausgangswerte zu kommen.In Richtung AK 11 wird sich das große Teilnehmerfeld wohl leider etwas ausdünnen.
    In der AK 11 war Aiyu Zhu einen Klasse für sich.Sie hat schon viele Bonuselemente an jedem Gerät gezeigt und scheint eine absolut ausgeglichene Mehrkämpferin zu sein.Allerdings kamen ihr Mannschaftskolleginnen auf den Plätzen 4,5,und7 ein,also zurecht der Mannschaftssieg.Badens Mannschftsausfall war sehr schade.Keana Wachter,die sich zu Beginn des Einturnens sehr
    stark zeigte,traf bei der Radwende vor ihrem Abgang den Balken nicht richtig und knickte unglücklich mit dem Knie weg.Wahrscheinlich hatte sie aber vorher schon Probleme,da sie sehr heftig getaped war(nur eine subjektive Vermutung).
    Nachdem man sie zuerst wegtragen musste versucht sie noch sich in der Kurzeinturnzeit direkt vor dem Wettbwerb ,aber es ging einfach nicht.Die Mannschaft war etwas bedrückt,weil sie ja schon wussten,dass Zoe auch nicht alle Geräte turnen können würde.
    Das Publikum war etwas verwirrt,weil Bayern ja auch nur 3 Turnerinnen hatte und es sogar auf Platz 2 geschafft hat!
    Dritte der Einzelwertung wurde die Saarländerin Lara-Marie Hinsberger,die sehr elegant geturnt hat und auf die man in der Zukunft gespannt sein darf.
    In der AK 12 war nur ein sehr kleines Teilnehmefeld,aber Sidney Hein hatte den perfekten Wettkampf und hat einen tollen Ausdruck gezeigt.Sie hatte dann auch noch das Quentchen Glück um sich relativ knapp vor Leonie Papke zu schieben,die aber auch einen besseren Tag als beim Leverkusencup hatte.Danach wurden die Punktabstände dann auch größer.,Annuschka hat mich persönlich noch nicht so richtig überzeugen können,am Boden war sie gymnastisch sehr gut,aber die Akro mit einfachem Strecksalto in der 1. Bahn und gar keiner Schraube doch enttäuschend,aber sie hat wohl auch lange keine Wettkämpfe geturnt.
    In der AK 13-15 war es sehr interessant,denn die drei erstplazierten Mannschaften lagen nur gut einen Punkt auseinander und die
    Erstplazierten in der Einzelwertun Plattenhardt,Schäfer und Höfele noch nicht einmal einen Punkt.Bis zum letzten Gerät (Barren) lag Sachsen auf Siegkurs,aber Lisa Schöniger kam beim Pak zu dicht an die Stange ,Helene musste am unteren Holm improvisieren,weil der Handstand überstochen war und Lucienne Fragel fiel beim Doppelbück Abgang auf den Hintern.
    Lina Philipp hatte bei ihrem Jurschenko ganze ein Knie auf der Matte und am Balken zwei Absteiger,dafür waren Barren und Boden schön.Sarah Sonnenschein hatte einen ganz schlechten Start am Barren(ich meine drei Unterbrechungen)und zum Schluss wurde auch noch ihr Sprung von gestreckt auf gebückt abgewertet..NRW kam mit Niederachsen gemeinsam auf dem 4.Platz einAch ja ,es gab noch Sonderpreise:In der AK 13-15 für Helene Schäfer mit der höchsten Balkenwertung von über 13 Punkten,in der AK 11 für Ayus Vorspung von über 3 Punkten im Mehrkampf und Höchstwerten an drei Geräten in der AK10 für eine badische Turnerin für die beste Barrenübung(ich meine es war Luisa Huber,bin mir aber nicht mehr sicher,seht ihr ja in den Ergebnisslisten)und AK 12 für Sidney Höchstwertungen an drei Geräten.

  13. mara sagt:

    erste Videos auf german gymnastics

  14. sina sagt:

    Maya Reichwald hatte 2 Stürze und einen ziemlich großen Wackler in ihrer Balkenübung und belegte trotzdem den 3. Platz in der Einzelwertung. Starke Leistung.

  15. Jil sagt:

    Anuschka hat aber eine sehr schöne Bodenübung (von den Sprüngen und dem Ausdruck)!!

  16. Alexa sagt:

    Gibt es auch Videos von den älteren?

  17. mara sagt:

    Auf der DTB Seite steht,dass anhand der Ergebnisse vom Deutschlandpokal ein Team der Jahrgänge 2002/2003 zum Länderkampf in die Schweiz geschickt werden.Wenn wie in den Vorjahren nach Punktzahl nominiert wird wären es Sidney Hayn,Leonie Papke,Kim Ruoff,Kristina Iltner und Tashina Gräble (lisa Schöniger)

    • Hannah sagt:

      Ich werd wahrscheinlich hinfahren 🙂

    • kelly sagt:

      die tg mannheim hat auf facebook einen bericht zum deutschland-pokal gepostet… dort steht drin, dass hala für den länderkampf nominiert ist und tashina leider nur ersatzturnerin wegen der mannschaftsdienlichkeit ist, obwohl sie auf platz 6 war. sehr schade für sie 🙁

      • Lisa sagt:

        Sehr schade! Tashina hat Hala an allen 4 Geräten geschlagen. Schade, dass eine klasse Leistung nicht auch mal belohnt wird…

      • Marie sagt:

        Im Bericht steht doch gar nicht, dass Hala turnt.

        Hier der Ausschnitt:
        „Hala Sidaoui und Tashina Gräble turnten in der ältesten Mannschaft. Sie konnten sich neben dem Team-Wettkampf für einen Jugend-Länderkampf qualifizieren. Hala erwischte nicht den besten Tag, ein großer Fehler unterlief ihr zwar lediglich am Balken mit einem Absteiger, aber viele kleine Fehler ließen sie hinter ihren Möglichkeiten zurück. Tashina turnte wieder sicher und sauber. Für die Länderkampfmannschaft auf Platz 6 (sechs dürfen fahren), wurde sie aufgrund von Mannschaftsdienlichkeit nicht ins Team genommen und stellt derzeit die Ersatzturnerin. Mit 48,35 Punkten erturnte sie aber ihre persönliche Bestleistung.“

        So wie ich das verstehe darf keine von beiden turnen.
        Für Tashina tut es mir auch sehr leid. Sie war ja so lange verletzt und hat sich wieder super rangeturnt.

      • Lisa sagt:

        Stimmt. Der zweite Satz ist missverständlich. „Sie konnte sie qualifizieren.“ Das kann man so deuten, dass bei dem Wettkampf die Möglichkeit bestand oder eben dass sie sich qualifizeirt haben. Da du hast Rest Marie. Hala hat sich demnach nicht qualifiziert. Mal sehen wer dann für Deutschland turnt.

      • kelly sagt:

        ohh tutu mir leid, dann hab ich das falsch verstanden!!

  18. Melanie sagt:

    Am Boden ist mir Jenna Büttner sehr positiv aufgefallen. Sehr schöne Übung, soweit ich weiß auch eine neue. Müsst ihr euch unbedingt angucken!!

  19. suse sagt:

    Jenna Büttner hat mir am Boden auch gut gefallen, schade das von Köln immer nur Sarah S. erwähnt wird, hier entwickeln sich andere doch wirklich auch. Ich finde Lisa Wagner und Theresa Frank haben einen richrig guten Wettkampf geturnt

  20. Kathi sagt:

    Sarah Sonnenscheins Bodenübung überzeugt mich einfach nicht.Ich finde ihr fehlt der Ausdruck und die Posen wirken einfach nicht. Jenna Büttner hat mir besser gefallen

  21. elli sagt:

    Ich muss auch zustimmen, dass mir Sarahs Bodenübung nicht gut gefällt. Die Musik ist nicht zeitgemäß und entweder versteht Sarah sie nicht oder sie passt einfach nicht zu ihr.

    Warum die anderen Kölner Turnerinnen weniger Erwähnung finden als die Sarahs liegt vermutlich daran, dass die Sarahs und vor ihnen Anja Rheinbay die kaderrelevanten Turnerinnen des Rheinlands sind/waren.

  22. Leonie sagt:

    Ich finde die Balkenübung von Alicia Helm war absolut super. Nicht einen einzigen kleinen Wackler habe ich bemerkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.