EM 2017 Zusammenfassung Mehrkampffinale

Das Mehrkampffinale fand gestern, Freitag den 21.04.2017, statt. Tabea Alt, die Drittplazierte aus der Qualifikation, plagte sich schon bei der Qualifikation mit einem Magen-Darm-Virus herum und stellte beim Einturnen fest, dass die Energie für einen weiteren Auftritt im Vierkampf nicht reichen würde. [Quelle: DTB-Online.de] Kurzfristig sprang Pauline Schäfer ein. Das war ehrlich gesagt ein kleiner Schock für mich. Ich hatte mich wirklich auf Tabea gefreut und – Medallienchancen hin oder her – einfach darauf, sie einen schönen Wettkampf turnen zu sehen, nachdem sie in einer so tollen Form ist zurzeit. Für Pauline war es auch sicher schwierig so wenig Zeit vor dem Wettkampf zu haben um sich drauf vorzubereiten.

Als ich das Finlae nebenbei verfolgt habe, habe ich mich wieder in den Sommer zurückversetzt gefühlt. Während diesmal Kim Bui wie Eli Seitz in Rio eine klasse Vorstellung ablieferte, auf die sie wahrlich stolz sein kann (bis auf den etwas verwackelten Balken vielleicht), lief es für die zweite deutsche Starterin Pauline wie für Sophie Scheder damals eher bescheiden. Pauline startete mit einem guten Sprung in den Wettkampf, musste dann aber am Barren das Gerät verlassen, nachdem sie die Riesen mit halbe Drehung in den L-Griff nicht drüber schieben konnte. Am Balken zeigt sie aber endlich, dass sie eine grandiose Balkenturnerin ist und toppte Tabeas Wertung aus der Quali um drei Hundertstel. Am Boden musste sie sich jedoch bei der Doppelschraube vorwärts seitlich mit der Hand abstützen und so ging ein weiterer Sturz in die Wertung mit ein. Sie blieb dennoch insgesamt über 50 Punkte und wurde am Ende 20. Kim Bui derweil durfte sich mit 53.499 über einen tollen fünften Platz freuen (Platz vier wäre selbst mit ein paar Wacklern weniger am Balken nicht drin gewesen). Glückwunsch ihr beiden 🙂

Erste wurde die Britin Elissa Downie mit 55.765 Punkten erste kanpp vor der Ungarin Zsofia Kovacs. Dritte wurde die Französin Melanie de Jesus dos Santos. Alle drei lieferten einen nahezu fehlerfreien Wettkampf ab. Ellie ging nach ihrer tollen Bodenübung, die fast einzig eine größere aber nicht dramatische Standschwierigkeit ihrer mittleren Akrobahn aufwies, weinend vom Podest. Zumindest habe ich diesen Eindruck gehabt. Aber sie musste sich überhaupt keine Gedanken machen, dass es nicht für den ersten Platz reichen würde. Mit 13.8 Punkten hat sie nicht nur wieder die besten Bodenwertung erhalten, sondern ist auch mit 3 Zehnteln an der Ungarin vorbeigezogen.
Die Viertplazierte Elena Eremina aus Russland hatte zwar diesmal keine Probleme mit ihrer Akrokombination am Balken wie in der Quali, stand aber direkt nach dem Aufgang wieder auf der Matte.

Neben Pauline gab es noch weitere Pechvögel, die weit unter ihren Leistungen blieben. Zum einen Eythora Thorsdottir (12.) aus den Niederlanden, die Barren und Balken nicht so hinbekam wie sie kann, und zum anderen Giada Grisetti, die Elfplazierte aus der Qualifikation. Sie konnte am Balken nicht ihre volle Leistung abrufen und hatte am Boden vier Zehntel neutralen Abzug (Heraustreten aus der Bodenfläche i.d.R.) und plazierte sich noch hinter Pauline.

Besonders hervorheben möchte ich noch den gigantischen DTY von Zsofia Kovacs und die Balkenübung von Alice Kinsella. Leider konnte ich letztere bis jetzt nicht sehen, aber nach Stürzen in der Quali und in Stuttgart bei World Cup ist sie dieses Mal sehr gut durchgekommen. Sie turnt wie Tabea Alt die schwierige Akrokombi freies Rad-Spreiz-Spreiz.

Heute, Samstag, und Morgen, Sonntag, geht es um 12:30 jeweils mit den Gerätefinals weiter. Heute ist Sprung und Barren mit Kim Bui und Eli Seitz dran, und morgen sehen wir hoffentlich Tabea im Balken, und Kim Bui und Pauline Schäfer im Bodenfinale. Gute Besserung Tabea, dass du Sonntag wieder deine volle Leistung abrufen kannst, und viel Erfolg an alle, dass ihr zufrieden mit euch wieder den Heimweg antreten könnt.

Die Übungen der Deutschen könne wie die letzten Tage auch auf dem Youtube-Kanal von GermanGymanstics angeschaut werden und die Mehrkampfergebnisse sind auf der Homepage der Veranstaltung zu finden.

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "EM 2017 Zusammenfassung Mehrkampffinale"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Larissa
Gast

Liebe Sarah,
ich freue mich sehr, dass nun wieder mehr auf turnnews los ist und du so tolle Artikel schreibst!
Danke dafür, man merkt, dass es dir auch Spaß macht. Ich hoffe du machstbweiter 😊

Mara
Gast

Dem kann ich mich nur anschließen.Toll,dass diese schöne Seite jetzt wiederbelebt wid!

Sarah
Gast

Ja, vielen Dank für dein Engagement! Die EM macht mit Berichterstattung inklusive Kommentaren viel mehr Spaß!

Lisa
Gast

Die EM ist insgesamt richtig toll! Tolle Berichterstattung, super funktionierender Livestream und spannende Wettkämpfe. Finde es richtig schön, dass mittlerweile in Europa so viele verschiedene Länder vorne mitmischen. Da sind Weltmeisterschaften fast „langweilig“, wenn immer nur eine Nation gewinnt 😉

wpDiscuz