EM 2017 Teilnehmer aus Großbritannien und Rumänien

Großbritannien

Mit Claudia Fragapane und den beiden Downie-Schwestern Elissa und Rebecca (ich weiß nie wer die ältere und wer die jüngere der beiden Schwestern ist. Deshalb hier nachgeschaut für euch: Becky ist die ältere, ganze sieben Jahre Altersunterschied) sind drei olympiaerprobte Turnerinnen in der britischen Startliste, die sicherlich ganz vorne mitmischen können. Nach Nominative-List wäre Becky für alle vier Geräte nominiert, was mich sehr verwundert, da sie sich eigentlich auf Barren und Balken spezialisiert hat. Aber bei Eli Seitz stehen auch alle vier Geräte drin, und sie startet laut DTB-online.de auch nur Balken und Barren. Wir werden sehen.

Aber auch Georgia-Mae Fenton, die Vierte von der Insel, hat bereits internationale Luft geschnuppert. Nur nicht als Seniorin so wirklich. 2015 hat sie bereits beim EYOF die britischen Fahnen vertreten, konnte sich aber für kein Finale qualifizieren. Sie war außerdem für den World Cup in London diesen Monat nominiert gewesen, hat sich jedoch beim Aufwärmen leicht verletzt und hat lieber zurückgezogen als sich ernsthaft zu verletzen. Bei den diesjährigen britischen Meisterschaften wurde sie Vierte im Mehrkampf und zweite im Stufenbarrenfinale hinter Ellie Downie und vor Becky Downie. Wenn es am Donnerstag wieder so läuft, wird es eine Gratwanderung, welche von den Dreien das Finale am Stufenbarren erreicht und wer nicht. Wenn es bei den Downie-Schwestern optimal läuft, sieht es im britischen Duell schlecht für Georgia-Mae aus. Aber sie müssen auch erstmal turnen.

Ehrlich gesagt bin ich etwas verwundert, warum Amy Tinkler nicht mehr nominiert ist (und stattdessen Georgia). Nach einem ordentlichen aber nicht fehlerfreien World Cup Auftritt in London bin ich doch überrascht. Vielleicht liegt es an einer Wadenverletzung, die zu etwas (aber nur etwas) vereinfachten Übungen in London geführt hat. Auch beim World-Cup-Auftakt in Newark hat sie bereits auf Boden verzichtet. Hätte sie zumindest die Bodenfläche berührt, hätte sie in der World-Cup-Gesamtwertung Dritte werden können. Warum gleich die Halle verlassen? Oder wenn sie von vornherein nicht Boden turnen wollte wegen der Verletzung, dann hätte doch jemand anderes starten können? Fragen, die mich eigentlich nichts angehen aber doch brennend interessieren. Nehm es mir nicht übel Amy, ich bin etwas neugierig. Gute Besserung und viel Erfolg mein Training für die Weltmeisterschaft im Herbst.

Update 20.4.17: Statt Georgia-Mae Fenton turnt Alice Kinsella. Claudia Fragapane turnt nur Balken und Boden

Rumänien

Für Rumäninnen sind mit Ioana Crisan und Olivia Cimpian gleich zwei neue Seniorinnen am Start. Dieses Jahr bereits beim Sainté Gym Cup Ende März (Ioana) in Frankreich und beim World Cup in Doha (Olivia) in Erscheinung getreten, bin ich sehr gespannt auf die beiden. Bei den Jugendeuropameisterschaften in Bern konnte sich Ioana für das Balkenfinale (8.) und den Mehrkampf (9.) qualifizieren, während Olivia im Sprungfinale beim DTY stürzte. Aber auch dieses Jahr zeigten beide noch keine Höchstleistungen in Wettkämpfen. In Doha scheint Olivia einen schlechten Tag erwischt zu haben. Bei 6.x Ausführungen ist es kein Wunder, dass sie sich für kein Finale qualifizieren konnte. Bei den letztjährigen Landesjuniorenmeisterschaften hatten beide aber über 56 Punkte erturnt. Ich drücke ihnen die Daumen, dass es in Cluj so gut läuft wie im Herbst.

Larisa Iordache hat seit den Vorbereitungen zu Rio keinen internationalen Mehrkampf mehr geturnt. Nachdem sie ihren geplanten World-Cup-Start in Stuttgart verletzungsbedingt absagen musste und ihr beim Sainté Gym Cup nur Barren und Balken gut aber nicht sehr gut gelungen waren, hoffe ich, dass sie in Cluj wieder voll angreifen kann. Der Konkurrenzkampf mit Catalina Ponor vor Rio, den sie nicht für sich entscheiden konnte, scheint nicht mehr so erbittert zu sein. Sie posteten ein gemeinsames Bild. Sie scheinen sich wirklich wieder gut verstehen. Schade finde ich allerdings, dass beide keinen Mehrkampf turnen werden. Catalina nur Balken und Boden und Larisa nur Barren und Balken. Ich hoffe, dass ich mich da verlesen habe und Larisa am Donenrstag doch im Mehrkampf antreten wird. In der Nominative-List steht sie noch offiziell für alle Geräte drinnen.

Larisa und Catalina

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "EM 2017 Teilnehmer aus Großbritannien und Rumänien"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Mara
Gast

Wie kann Ponor so eine hohe Bodenwertung haben ohne die Vorwärtsakroanforderung zu erfüllen?

anon
Gast

Das wüsste ich auch gerne. Sie kann das nicht haben. Es gibt wohl deswegen gerade auch ein Treffen mit dem Technical Committee. Was dabei raus kommt, abwarten.
Aber was ich mich frage… war das ein Fehler der Kampfrichter oder war das Absicht?
Ich meine so dumm können die Kampfrichter doch nicht sein?! Ja, okay letzte Übung eines 10-Stunden Tages aber trotzdem.

Mara
Gast

Und das gemeine ist,das Pauline dadurch 9. am Boden ist….

anon
Gast

Ja. Ich wünsch es ihr so sehr, dass sie doch noch ins Finale darf!
Das Komitee redet seit über einer halben Stunde schon. Was zur Hölle gibt es denn da zu besprechen?!

anon
Gast

Sie ist im Finale!! Catalina Ponors Wertung wurde geändert!

Mara
Gast

Super,sonst hätte ich am Turnsport gezweifelt!Wofür gibt es Regeln.

wpDiscuz