Zweite Bundeliga Meldeliste

Das könnte Dich auch interessieren...

10 Antworten

  1. Lisa sagt:

    Vielen Dank für die vielen Informationen! Lia Frasch hat in Ulm trainiert, ist aber mittlerweile wohl nach Heidenheim gewechselt (siehe Homepage des HSB) . Antonia Kirschke turnt wieder in ihrem Heimatverein, auf der Facebookseite des TV Günzburg kann man von ihren Wettkämpfen lesen.

  2. Chrissy sagt:

    weiß jemand ob es irgendwo eine Startliste für den POYC gibt?

  3. D.D sagt:

    Fährt bzw. ist jemand am Wochenende beim POYC?

  4. Sabrina sagt:

    Janine Berger ist auch nicht mehr bei Ulm gemeldet, hat sie auch ganz aufgehört oder turnt sie jetzt auf Grund ihres Studiums woanders?

    • sarah sagt:

      Sie sollte im Januar wieder am Knie operiert werden. Im September riss wahrscheinlich ihr Meniskus zum dritten Mal, was jedoch erst später entdeckt wurde. Sie studiert in München Sport-, Event- und Medienmanagement. Warum sie genau nicht gemeldet ist, weiß ich nicht, aber es kann mit der erneuten Verletzung zusammenhängen. Aber sie macht wieder einen schönen fitten Eindruck: https://www.instagram.com/p/BTt4w_zhmGD/

  5. Chris Hohn Gräßler sagt:

    Hallo liebe Hannah, in Sachen „Günzburger Mädels“ kann ich etwas Licht ins dunkel bringen ?. Als erstes zu Lia Frasch: die Familie ist umgezogen und Lia besucht ein Gymnasium i. Heidenheim. Der Weg nach Ulm war recht lang und beschwerlich, so ist sie nun nach Heidenheim gewechselt und fühlt sich dort sichtlich wohl. Ich durfte gestern bei den Saarländischen Meisterschaften (letzte Quali-Möglichkeit für die Deutschen, heute ist Meldeschluss und Ba- Wü ist lustigerweise erst nächstes Wochenende) eine tolle Balkenübung von ihr werten. Qualipunkte locker erreicht: 41,55 bei 37 nötigen.
    Antonia Kirschke: sie ist tatsächlich in den Heimatverein nach Günzburg zurück gewechselt, trainiert aber so oft es geht mit Unterpfaffenhofen-Germering (da Günzburg die „Großen“ aufgrund der Trainersituation nicht vollkommen optimal unterstützen kann). Sie wird wohl für das Turnteam Schwaben an den Start gehen.
    Elisa Gräßler, die dritte Günzburgerin im Bunde: trainiert in Ulm, startet für Ulm und ist auch bei der Deutschen Meisterschaft zu sehen.
    3 Mädels, 3 Vereine, 3x erfolgreiche Quali. Das zeigt, was für eine hervorragende Nachwuchs-Arbeit im Mini-kleinen TV Günzburg geleistet wird. http://www.turnverein-guenzburg.de

    • Gast sagt:

      Hallo ich wollte fragen ob bei den Ulmern also auch elisa der Hofgartenpokal als quali für die deutschen zählt und wie euch der WK in Veitshöchheim gefallen hat:)

      • Chris Hohn Gräßler sagt:

        Der Hifgartenpokal ist leider kein Qualiwettkampf gewesen, den dafür hätten 5 Landesturnverbände in der jeweiligen Altersklasse starten müssen. Es war jedoch eine prima Vorbereitung für die folgenden Wettkämpfe und hat allen gut gefallen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.